Unser Rückblick - Leipziger Buchmesse 2015

Sicher, das Wetter war wenig frühlingshaft und hat den Unentschlossenen dann viel­leicht leichter den Weg in die Messe­hal­len finden lassen. Der diesjährige Messe­schwer­punkt „1965 bis 2015. Deutschland – Israel“ war dennoch ohne Zweifel ein beson­de­rer Besuchermagnet für Tausende. Allein anlässlich von 50 Jahren deutsch-israe­lischer diplomatischer Beziehungen kamen insgesamt 40 Autoren beider Län­der in 74 Veran­stal­tungen zu Wort.

Hier die Zahlen: „Zur Leipziger Buchmesse und Europas größtem Lesefest „Leipzig liest“ strömten 251.000 Besucher (2014: 237.000), davon 186.000 Besucher (2014: 175.000) auf das Leipziger Messegelände. Sie feierten die Worte und Werke von 3.000 Mitwirkenden und 2.263 Ausstellern in 3.200 Veranstaltungen an 410 Leseorten.“*

Aber auch wir von book-on-demand aus Berlin können begeistert von hautnahen Begegnungen und literarischer Vielfalt berichten und mit Stolz behaupten: Wir haben mitgestaltet.  Wir haben Lesungen organisiert, viele interessante Gespräche geführt, neue Kontakte geknüpft und Ideen gesammelt. Ein besonderer Dank geht an unsere Autoren, die uns zahlreich besucht, ihr Buch präsentiert, gelesen und genetzwerkt haben. 

Wir haben viele Ideen, Wünsche und Anregungen für unsere Arbeit mitgenommen und freuen uns auch über nachträgliche Feedbacks. In jedem Fall sind wir im nächsten Jahr wieder mit dabei, denn nach der Messe ist vor der Messe. Wir freuen uns auf neue Gesichter .... also ran ans Schreiben!

* Quelle: www.leipziger-buchmesse.de

Unsere Messeimpressionen in Bildern ...

 

Am 12.03.2015 eröffnete die Messe und lockte mit neuem Besucherrekord erfolgreich Buchinteressierte unterschiedlichster Herkunft.

 

 

 

Wir erwarteten unsere Gäste auch in diesem Jahr wieder in Halle 3 D403.

 

 

 

 

Bücher made in Berlin!

 

 

 

 

 

 

In unserer Messebibliothek hatten wir alle Neuerscheinungen des vergangenen Jahres mit am Start.

 

 

 

Im Rahmen unserer Sonderpräsentationen zeigten wir unser buntes  Verlags­programm.

 

 

 

Erstberatung im Messegewimmel. Persönliche Beratung ist ein wesentlicher Baustein unserer Verlagsarbeit und findet umfassend und kostenfrei dann oftmals erst nach der Messe statt.

 

 

 

 

Auch wir hatten wieder lesende Autoren am Start. Diesmal eine bunte Mischung aus Belletristik und Sachbuch.

 

 

 

 

Andy Braun rockte diesmal nicht, sondern signierte sein Buch "Frontmann".

 

Heike Lange las aus ihrem Katzenkrimi "Kater Brummel" und zog die Besucher des Lesecafés in den  Bann der Detektiv­katze Cleo.

Jörg Schädlich erinnerte mit "Das Karl-Heinz Köpcke- Buch" an seinen berühmten Onkel. Der Nachrich­ten­sprecher war in den 60er, 70er und 80er Jahren in vielen Wohnzimmern "zu Hause".

Das Autorenpaar Amann/Alkenbrecher stellte im Sach- und Fachbuchforum ihr aktuelles Buch "Resilienz" vor und traf auf sehr interessiertes Fachpublikum.

 

Unser Verlagsleiter gratuliert dem Autorenpaar zur gelungenen Veranstal­tung (oder stellt er Fragen zum "Sowohl-als-auch-Prinzip"?)

 

 

Besonderes Highlight am Sonntag: Unser Autorentreff!

Wir luden ein und etliche Autoren kamen. Dankeschön!

 

 

Das zweite Frühstück und ein Glas Sekt und schon war man mitten in der Vernetzung mit anderen Autoren.

 

 

 

 

Hier ist unsere Lektorin im Gespräch mit Autor Andy Braun.

 

 

 

 

Alte und neue Gesichter.

Nichts geht über "live"-Kontakt.

 

 

 

 

In der Zeit von 11 bis 13 Uhr gaben wir unseren Autoren eine Plattform dafür.

 

 

 

Alte und neue Geschäftleitung mit Crew.

Auch in Zukunft bleiben wir Ihr Team von Bücher made in Berlin.

 

Wir machen uns also wieder an die Arbeit und freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf die nächste Messe 2016 in Leipzig!