BookOnDemand_Blog_D&E

“Modern Germany – an insider’s view from the inside “ England und Deutschland

Ein englischer Einwanderer aus Liverpool, der sich mit Deutschland und seiner Kultur auseinandersetzt? Eine Bestandsaufnahme und Analyse des Modern Germany aus dieser Perspektive ist gefragter denn je. Wenn Sie wissen wollen, wie das denn auch mit der DDR ganz genau war (der Autor schreibt auch über seine eigenen Erfahrungen), ob und warum wir den ganzen Tag Sauerkraut essen, was denn ein deutsches Abendbrot beinhaltet und was die Hauptunterschiede zwischen Deutschland und seinem Heimatland sind, dann empfehle ich Ihnen die Lektüre dieses Buches. Wenn Sie wissen wollen, was ihm an Deutschland gefällt und nicht gefällt, haben Sie das richtige Buch in der Hand. Das Faszinierende an diesem Buch ist, neben seiner Detail- und Faktentreue, vor allem die Tatsache, dass man nicht nur die deutsche Lebensart besser kennenlernt (ja, das geht), sondern auch ein klein wenig das Gefühl hat, dass die Grenzen zwischen BRD, DDR und Liverpool verschwinden. Der Autor wohnt und arbeitet in Deutschland seit 40 Jahren und darf mit Recht behaupten, dass er Deutschland und die Deutschen besser kennt als die Deutschen selbst. Keine Spur von Vorurteilen, sondern eine ehrliche, gründliche und manchmal witzige Darstellung der Dinge, wie er sie selbst im Laufe der Jahre beobachtet.

England und Deutschland

“Liverpool: gateway to heaven and hell. A personal odyssey “ England und Deutschland

Dieses Buch ist mein Lese Tipp für alle, die neugierig sind auf Liverpool und die mehr erfahren wollen, als sie in gängigen Reiseführern finden. Wenn Neil Deane zu Beginn auf die wechselvolle Geschichte seiner Heimatstadt anspielt und von Liverpool als „troubled child“ spricht, wird deutlich, dass es ihm wirklich um die Persönlichkeit und um den Charakter dieser Stadt geht. Er fasst die wichtigsten Themen zusammen und mischt diese mit kleinen persönlichen Anekdoten, welche dem Buch einen sehr persönlichen Touch geben. Dieser Touch macht das Buch einzigartig und lässt einen es kaum weglegen. Zugleich hat die Geschichte Liverpools auch seine eigene Geschichte geprägt, eigene Erlebnisse und Erinnerungen helfen zum besseren Verständnis. Und egal, ob es um die Beatles, den Fußball oder die Kneipenkultur geht – es ist immer kenntnisreich und unterhaltsam zugleich beschrieben, Neil Deane ist einfach ein guter Erzähler. Voraussetzung für den Genuss des Buches sind passable Englischkenntnisse – wer sich dann ein paar Stunden Zeit nimmt, wird belohnt mit einem umfassenden Blick hinter die Kulissen einer faszinierenden Stadt. Ich empfehle das Buch sowohl zur Vorbereitung als auch zur Nachbereitung einer Reise nach Liverpool. Zusammengefasst: Buch kaufen, lesen und danach Liverpool besuchen!

Menü